AGB

LANGUAGE ASSOCIATES ist stets darum bemüht, die Zusammenarbeit mit seinen Kunden für beide Seiten so angenehm und reibungslos wie möglich zu gestalten. Im Folgenden finden Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie mit einer Auftragserteilung anerkennen.

Die AGB des Auftraggebers sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir sie ausdrücklich und in schriftlicher Form anerkannt haben. 

I.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sprachtrainings, Coachings und Seminare

II.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dolmetschertätigkeiten

III.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen und Korrekturlesen

IV.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sprachreisen

V.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die LA Akademie

 

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sprachtrainings, Coachings und Seminare

  1. Der Sprachunterricht erfolgt stets nach der bewährten handlungsorientierten Unterrichtsmethode von LANGUAGE ASSOCIATES, der sogenannten Task-Related-Methode.
  2. Die Terminplanung erfolgt jeweils im gegenseitigen Einvernehmen.
  3. Notwendige Umdisponierungen von Unterrichtsstunden sind grundsätzlich möglich, müssen jedoch aus organisatorischen Gründen rechtzeitig mitgeteilt werden.
  4. Fällt eine vorgesehene Lehrkraft durch Krankheit, Urlaub oder aus anderen Gründen aus, so wird LANGUAGE ASSOCIATES Ihnen einen Vertretungslehrer stellen.
  5. Terminänderungen/Absagen müssen stets in schriftlicher Form mitgeteilt werden.
  6. Terminabsagen für Sprachtrainings und Coachings, die vom Auftraggeber, innerhalb von 48 Std. (2 Werktagen) vor Unterrichtsbeginn erfolgen, werden voll in Rechnung gestellt.
  7. Bei Seminaren beträgt die Stornierungsfrist 21 Tage, wobei der Auftraggeber für alle bis zu dem Zeitpunkt getätigten Aufwendungen und erbrachten Leistungen (z. B. Erstellung eines maßgeschneiderten Skriptes, Reservierung von Schulungsräumen etc.) voll aufkommen muss. Ab 21 Tage vor Seminarbeginn werden zusätzlich 50% der vereinbarten Vergütung in Rechnung gestellt. Alle Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, werden voll in Rechnung gestellt. 
  8. Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils am Ende jedes Monats bzw. nach Beendigung eines Seminars und Coaching-Auftrags.
  9. Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

 

 II. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dolmetschertätigkeiten

  1. Dolmetschertätigkeiten werden grundsätzlich nach Stundenhonorar oder Tagespauschale abgerechnet.
  2. Vergütung ist unmittelbar nach erbrachter Leistung fällig.
  3. Bei Stornierung eines Auftrages innerhalb von 21 Tagen vor Auftragsbeginn werden grundsätzlich 30% der vereinbarten Vergütung in Rechnung gestellt. Bei Stornierung innerhalb von 10 Tagen vor Auftragsbeginn erhöht sich diese Summe auf 60% der vereinbarten Vergütung. Wird ein Aufrag weniger als 5 Werktage vor Auftragsbeginn storniert, so wird er zu 100% in Rechnung gestellt.
  4. Der Auftraggeber ist zur Mitwirkung bei der Abklärung von Fachterminologie verpflichtet. Ohne entsprechende Mitwirkung, wird die allgemein übliche Fachsprache angewandt.
  5. Der Auftraggeber ist dazu verpflichtet,  LANGUAGE ASSOCIATES rechtzeitig alle Informationen, die für die Dolmetschertätigkeit relevant sein könnten, bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn in allen Arbeitssprachen der Konferenz zu liefern. Dies betrifft sowohl Informationsbroschüren als auch Produktbeschreibungen usw.
  6. LANGUAGE ASSOCIATES behält sich das Recht vor, sich zur Ausführung von Aufträgen Dritter zu bedienen, sofern dies für zweckmäßig oder notwendig empfunden wird.
  7. Kontakt zwischen dem Kunden und einem von LANGUAGE ASSOCIATES gestellten Dritten ist nur mit Einwilligung erlaubt. Grundsätzlich besteht die Geschäftsverbindung nur zwischen dem Kunden und LANGUAGE ASSOCIATES.
  8. Der Dolmetscher unterliegt der strikten beruflichen Schweigepflicht. Er/sie arbeitet nach bestem Wissen und Gewissen und lehnt jede Einflussnahme durch Dritte ab.
  9. Das Produkt der Dolmetscherleistung ist ausschließlich zur sofortigen Anhörung bestimmt. Eine Aufzeichnung durch Zuhörer oder andere Personen und eine Übertragung ist ohne vorherige Zustimmung der betroffenen Dolmetscher nicht zulässig.
  10. Soll ein Text während der Konferenz verlesen werden, sorgt der Auftraggeber dafür, dass der Dolmetscher vorab eine Kopie davon erhält. Der Redner wird vom Auftraggeber darauf hingewiesen, dass die Lesegeschwindigkeit für einen zu dolmetschenden Text 100 Wörter in der Minute nicht übersteigen sollte.
  11. Werden Filme während der Sitzung vorgeführt, wird der Filmton nur gedolmetscht, wenn das Skript dem Dolmetscher vorab übergeben wurde, der Kommentar in normaler Geschwindigkeit gesprochen und der Filmton unmittelbar in die Kopfhörer des Dolmetschers übertragen wurde.
  12. Die Reisebedingungen werden so festgelegt, dass sie weder die Gesundheit des Dolmetschers noch die Qualität seiner im Anschluss an die Reise zu erbringenden Leistungen beeinträchtigen.
  13. Wenn die Anforderungen an ortsfeste und mobile Kabinen und Simultandolmetschanlagen nicht erfüllt werden und der Dolmetscher der Auffassung ist, dass die Qualität der Kabinen und der technischen Anlage sowie deren Bedienung dem Dolmetscherteam keine zufriedenstellende Leistung ermöglicht oder dass sie die Gesundheit gefährden, ist das Team bis zur Behebung der Mängel von der Verpflichtung frei, simultan zu dolmetschen.

 

 

III. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen und Korrekturlesen

  1. LANGUAGE ASSOCIATES ist in der Annahme des Auftrags frei. Die Ablehnung des Auftrags ist dem Auftraggeber gegenüber innerhalb von 24 Stunden nach Auftragseingang zu erklären.
  2. Der Auftraggeber ist dazu verpflichtet, LANGUAGE ASSOCIATES den Verwendungszweck der Übersetzung mitzuteilen – dies ist besonders im Falle eines für die Veröffentlichung oder den Druck bestimmten  gedruckten Textes wichtig.
  3. LANGUAGE ASSOCIATES haftet nicht für Übersetzungsfehler, die vom Auftraggeber durch unrichtige, unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Informationen oder Unterlagen verursacht wurden.
  4. Informiert der Auftraggeber LANGUAGE ASSOCIATES nicht rechtzeitig über den Verwendungszweck, insbesondere bei Verwendung für Werbezwecke, so kann er nicht Ersatz für entstandene Schäden verlangen.
  5. Gibt der Auftraggeber nicht an, dass die Übersetzung zum Druck vorgesehen ist, oder lässt er LANGUAGE ASSOCIATES keinen Korrekturabzug vor Freigabe des Druckes zukommen, so gehen jegliche Mängel zulasten des Auftraggebers.
  6. Bei Stornierung des Auftrages sind die Auslagen, die LANGUAGE ASSOCIATES bis dahin entstanden sind, vom Auftraggeber zu erstatten.
  7. LANGUAGE ASSOCIATES ist zur Wahrung der beruflichen Schweigepflicht verpflichtet.
  8. Übersetzungen sind von LANGUAGE ASSOCIATES im Allgemeinen als E-Mail zu liefern.
  9. Genannte oder vorgegebene Lieferfristen sind unverbindlich, sofern das vom Auftraggeber gewünschte Lieferdatum nicht wesentlicher und begründeter Bestandteil des Auftrags ist. Geringfügiger Terminverzug berechtigt den Auftraggeber nicht zum Rücktritt vom Auftrag.
  10. Bei besonders schwierigen Texten, schwerleserlichen Quellen, komplizierten Formaten, Eilaufträgen oder Aufträgen zu ungünstigen Zeiten (wie Nacht/Wochenende), behält sich LANGUAGE ASSOCIATES das Recht vor, einen Aufpreis von abzusprechender Höhe zu beanspruchen.
  11. Je nach Umfang des Auftrages ist eine Anzahlung in Höhe von 50 % des zu erwartenden Endpreises zu zahlen.
  12. Die Preise richten sich nach Sprache und ggf. Schwierigkeitsgrad des zu übersetzenden Textes. Aktuelle Preise nennen wir auf Anfrage. Für die Berechnung gilt folgende Formel für den Zieltext: 55 Anschläge inkl. Leerzeichen = 1 Zeile; 1 Seite = 30 Zeilen. 
    Da Kostenvoranschläge zunächst nur geschätzt werden können beziehen sich unsere Rechnungen immer auf den gelisteten Zeilenpreis.
  13. Der Mindestauftragswert beträgt zurzeit 60,00 EUR (bzw. entsprechend der jeweiligen Landeswährung) je Sprache zzgl. MwSt.
  14. Aktuelle Preise für das Korrekturlesen nennen wir auf Anfrage. Je nach Länge, Schwierigkeitsgrad und Sprache können Preise variieren. Preise werden in der Regel pro Seite berechnet. Sollten erhebliche sprachliche Mängel bestehen, behält LANGUAGE ASSOCIATES sich das Recht vor, einen Stundenpreis zu berechnen.
  15. Da die Preise auf Grundlage der fertigen Übersetzung ermittelt werden, sind Kostenvoranschläge immer unverbindlich. Alle Preise gelten zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.
  16. Falls keine besonderen Vereinbarungen über die qualitativen Anforderungen an die Übersetzung getroffen wurden, oder aus der Art des Auftrags keine spezifischen Anforderungen ersichtlich sind, fertigt LANGUAGE ASSOCIATES die Übersetzung des Textes nach bestem Wissen und Gewissen vollständig sowie sinngemäß.
  17. Für die Übersetzung von schwer lesbaren Vorlagen oder missverständlich formulierten Vorlagen sowie für Übertragungsfehler bei Telefaxsendungen besteht keine Mängelhaftung. Für die Deutung von Abkürzungen und die richtige Wiedergabe von Eigennamen, die nicht in lateinischer Schrift gehalten sind, besteht keine Mängelhaftung. Wird eine schriftliche Übersetzung für einen anderen als den vereinbarten oder aus der Art des Auftrags klar ersichtlichen Zweck verwendet, so hat der Auftraggeber ebenfalls keinen Anspruch auf eventuellen Schadensersatz.
  18. Der Auftraggeber ist verpflichtet, festgestellte Mängel unverzüglich, d. h. sofort, LANGUAGE ASSOCIATES anzuzeigen und dem Auftragnehmer eine angemessene Frist zu gewähren, um diese Mängel zu beseitigen.
  19. Erhebt der Auftraggeber nicht unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 5 Tagen (Eingang bei LANGUAGE ASSOCIATES), schriftliche Einwendungen, so gilt die Übersetzung als genehmigt. Der Auftraggeber verzichtet in diesem Fall auf sämtliche Ansprüche, die ihm wegen eventueller Mängel der Übersetzung zustehen könnten. Rügt der Auftraggeber innerhalb dieser 5-Tage-Frist einen objektiv vorhandenen und nicht nur unerheblichen Mangel, so ist dieser Mangel so genau wie möglich zu beschreiben, und uns ist zunächst Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben. Dies gilt auch für Eilaufträge mit einer sehr kurzen Lieferfrist.
  20. Schadensersatzansprüche sind dem Auftragnehmer schriftlich anzuzeigen und angemessen zu begründen. Eine Rückgriffshaftung bei Schadenersatzansprüchen Dritter ist ausdrücklich ausgeschlossen.
  21. Alle Änderungen oder Ergänzungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform und sind von beiden Parteien zu unterzeichnen. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

 

IV Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sprachreisen

  1. LANGUAGE ASSOCIATES versteht sich lediglich als Vermittler von Sprachreisen, nicht aber als Agent.
  2. LANGUAGE ASSOCIATES nimmt keine Zahlungen für Sprachreisen (ausgenommen sind das LANGUAGE ASSOCIATES London Programm und das Management Training auf einer Yacht) entgegen.
  3. Zu keiner Zeit haftet LANGUAGE ASSOCIATES für den Erfolg einer vermittelten Sprachreise.

 

V. Allgemeine Geschäftsbedingungen LA Akademie

  1. Jeder Teilnehmer erhält vor Anmeldung eine kostenfreie Beratung in Form eines persönlichen Gesprächs.
  2. Eine Unterrichtseinheit dauert mindestens 60 Minuten bei Einzelunterricht und 90 Minuten bei Gruppenunterricht.
  3. Gruppen werden aus maximal 3 alters- bzw. leistungshomogenen Teilnehmern bestehend angenommen.
  4. Die Anmeldung für ein Programm der Akademie ist jederzeit möglich. Die Anmeldegebühr (25,00 € pro Teilnehmer und Programm) sowie die Unterrichtsgebühr des ersten Monats (Teilmonats) wird 1 (eine) Woche vor Unterrichtsbeginn fällig.
  5. Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer, bzw. bei Minderjährigkeit dessen gesetzliche Vertreter, den Abschluss des verbindlichen Vertrags mit der LA Akademie an. Gegenstand des Vertrages ist die vereinbarte Dienstleistung.
  6. Die Anmeldung in der LA Akademie erfolgt für eine Dauer von 15 Terminen, die innerhalb von max. 5 Monaten abzuleisten sind.
  7. Die Unterrichtsgebühr ist jeweils zum 15. eines Kalendermonats im Voraus zahlbar. Sollte die Bank eine Abbuchung per Lastschrift aus Gründen, die die LA Akademie  nicht zu vertreten hat, verweigern, gehen die fälligen Bankgebühren zu Lasten des Teilnehmers bzw. seiner gesetzlichen Vertreter zzgl. 10,00 € Bearbeitungsgebühr.
  8. Nach derzeit bestehender gesetzlicher Regelung sind die Preise ohne Umsatzsteuer. Sollte aufgrund einer gesetzlichen Änderung die Befreiung von der Umsatzsteuer entfallen, so ist die LA Akademie  berechtigt, die ab dann anfallende Umsatzsteuer zusätzlich in Rechnung zu stellen.
  9. Die Unterrichtstermine werden von der LA Akademie, unter Berücksichtigung der im Anmeldeformular durch den Kunden gewünschten Unterrichtszeiten, festgelegt. Eine Verlegung aus betrieblichen Gründen ist möglich, wobei die Belange der Kunden angemessen berücksichtigt werden.
  10. Um zu gewährleisten, dass Termine nicht ausfallen, kann LANGUAGE ASSOCIATES Vertretungstrainer zur Verfügung stellen.
  11. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, behält sich LANGUAGE ASSOCIATES das Recht vor, Trainer nach eigenem Ermessen auszutauschen.
  12. Termine, die aus Gründen ausfallen, die die LA Akademie zu verantworten haben, werden innerhalb von 14 Tagen nachgeholt.
  13. Vom Teilnehmer rechtzeitig abgesagte Termine werden möglichst zeitnah zu den Fehlstunden ohne Erhebung von Gebühren nachgeholt. Als rechtzeitig gilt eine Absage bis spätestens 48 Stunden (2 Werktage) vor Unterrichtsbeginn.
  14. Verspätet abgesagte Termine werden nicht nachgeholt und führen nicht zu einer Minderung der Unterrichtsgebühren.
  15. Fallen Teilnehmer bei einem Termin eines Gruppenunterrichts aus, an dem die anderen Teilnehmer teilgenommen haben, wird die Stunde für die fehlende Person nicht nachgeholt. 
  16. Unterricht findet auch in den Schulferien statt; ausgenommen Weihnachtsferien.
  17. Ruhemonate, z. B. wegen längerer Krankheit, können schriftlich beantragt werden. In dieser Zeit sind keine Gebühren fällig.
  18. Der Vertragspartner ist damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten von der LA Akademie gespeichert werden. Alle anfallenden persönlichen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften, zum Schutz personenbezogener Daten, nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Betreuung und Beratung unserer Vertragspartner erhoben. Die Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.
  19. Die LA Akademie haftet nicht für Verlust, Beschädigung oder Zerstörung privaten Eigentums und eingebrachter Sachen. Eine Ausnahme hiervon besteht lediglich bei Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig vom Betreiber verursacht wurden.

 

 


layer23 layer25 layer30

Wir sind geprüft

LANGUAGE ASSOCIATES ist Ihr nach ISO 9001 zertifizierter Qualitätspartner für alle Fragen rund um Fremdsprachen!

Wir sind qualifiziert

Unser Franchise-Konzept bewährt sich; überzeugen Sie sich selbst!

 

Qualifaction Website